Point Blank Game
Sie sind hier: Startseite

Point Blank Game Homepage

Tactica 2019!

Tactica!

Wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, dass wir die Zusage zur Tactica 2019 erhalten haben.

Für alle, welche die Hamburger Tactica nicht kennen, dies ist eine der wichtigsten Konventions für Tabletops in der Art von Point Blank Game. Hier findet man aus diesem Bereich alles was Rang und Namen hat. Allerdings bietet die Tactica noch vieles weiteres Interessantes: Shops, Workshops, Sonderminiaturen und und und… Es lohnt sich vorbeizuschauen.

Die Hamburger Tactica 2019 findet statt am:
16. und 17. Februar 2019 im
Bürgerhaus Wilhelmsburg,
Mengestr. 20, 21107 Hamburg
Samstag den 16. von 10.00 – 19.00 Uhr und Sonntag den 17. von 09.00 bis 16.00 Uhr
Eintritt:
€ 7.- am Samstag,
€ 5.- am Sonntag / € 10.- beide Tage
(Kinder unter 10 Jahren zahlen keinen Eintritt)

Mehr Infos zur Tactica findet ihr hier.

In den nächsten News gehen wir etwas auf das nächste in Entwicklung befindliche Update ein. Und vergesst euch nicht in die neue Usermap einzutragen (Wenn ihr euch in die alte bereits eingetragen hattet, müsst ihr dies leider erneut machen, sorry).

Bis in einer Woche!

Euer PBG-Team

Tutorial für die Nutzerkarte verfügbar.

Es wurde nun eine Anleitung für das Eintragen auf der Nutzerkarte online gestellt, da die neue Nutzerkarte nicht ganz so anwenderfreundlich ist.

Siehe: HIER

Usermap die 2.

Wir mussten leider nochmals die Nutzerkarte für Spieler wechseln. Es gab ein kleines Missverständnis mit den Kosten :/

Bitte tragt euch erneut ein (und vergesst nicht eure Kontaktdaten):
http://www.communitywalk.com/wolfsburg_germany/point_blank_game_usermap/map/2293671

Die Homepage wird heute Abend entsprechend neu verlinkt.

Ein Tutorial folgt noch.

Entschuldigung für die Umstände.

Spielerkarte!

Spielerkarte!

Da Point Blank Game kein kommerzielles Projekt ist, fehlt natürlich unter anderem Budget für ein richtiges Marketing. In Verbindung damit, dass dieses Spiel erst seit kurzer Zeit erhältlich ist, wird es zumal schwierig sein Mitspieler zu finden. Um hier zumindest eine Chance der Erleichterung zu verschaffen bieten wir nun eine Nutzerkarte ein in der sich jeder Spieler gerne eintragen kann.

Besonders jetzt bei Einführung der Nutzerkarte ist es wichtig, dass wir ein paar Einträge erhalten. Also tut uns den Gefallen und tragt euch ein. *DANKE*

Vergesst nicht, eine Kontaktmöglichkeit (z. B. E-Mailadresse) zu hinterlegen, damit euch andere Spieler auch kontaktieren können.

Es empfiehlt sich evtl. auch die gespielten Armeen oder weitere Infos zu hinterlegen.

Zur Karte:
http://www.communitywalk.com/wolfsburg_germany/point_blank_game_usermap/map/2293671

UPDATE einiger Kompendien

Wir hatten leider unter Anderem eine defekte Exportdatei. Dies hat daszu geführt, dass einige Seiten in Kompendien nicht stimmig waren.
Zusäzlich gab es noch zwei Fahrzeuge mit auffälligen Werten. Dies ist nun behoben.

Präsentation auf der Spielzug 2018 Konvention in H

Dank des Veranstalters Tabletop Basement wurde die Konvention „Spielzug 2018 in Hannover“ ausgerichtet und auch wir konnten einen Demotisch stellen und zudem die von unserem Partner Ausbruch für PBG produzierten Bases als auch die von Applied Perspective hergestellten Marker und Schablonen präsentieren.

Die Resonanz zu PBG war überwiegen positiv und wir haben auch zwei Vorschläge für Regeln/Regeländerungen erhalten die uns derart gut erschienen, dass selbige in die nächste Version einfließen werden.

Zum Demotisch:
Bei diesem Szenario trafen durch Eliteeinheiten verstärkte Reste der Wehrmacht auf die 101st Airborne verstärkt durch die Spearhead Division aufeinander.
Spieler beide Seiten hatten einen verdeckten Auftrag, welcher der jeweiligen Gegenseite völlig unbekannt war.

Informationen, welche nur dem Spielern der jeweiligen Seite bekannt war:
Auftrag Deutschland: Dies ist eine Rettungsmission, Sie haben keinen Kampfauftrag. Weichen Sie den Feindkräften, wenn möglich aus. Finden Sie den Piloten, Gefreiten Rainer (der wirklich gar nichts mit dem Private Ryan aus irgendsolch einen Film zu tun hat) und evakurieren Sie diesen in die Startzone (10 cm breiter Randbereich auf deutscher Seite). Eine Einheit Raketenartillerie ist vor Ort, welcher allerdings der Nachschub ausgegangen ist. Sie können jede Runde vor Ort anfragen, ob der Nachschub wieder gesichert ist und die Einheit Ihnen Feuerunterstützung zukommen lassen kann.
Besonderheit: Die Position des Gefreiten ist uns von Beginn an nur grob bekannt. Einer der Tiermarker auf dem Spielfeld ist seine tatsächliche Position und diese kann nur erkundet werden, wenn eine freundliche Einheit in Basiskontakt mit selbiger ist.

Auftrag USA:
Unser Nachschub am Strand wird ständig von Raketenartillerie aus dieser Gegend beschossen, die Reichweite der Raketenmotoren ist höher als gewöhnlich. Finden und erobern Sie die Raketenartillerie und wenn dies nicht möglich ist, schalten Sie diese Stellungen aus.
Falls sie es schaffen, Gebäude aus dem Dorf „La Baguette“ einzunehmen können Sie per Funk jede Runde Verstärkung anfordern, auch wenn uns die Flakbatterien vor Ort Probleme verursachen.

Besonderheiten, welche keiner der Spieler bekannt war:
-Die Raketenartillerie der deutschen wird niemals einsatzbereit sein, egal wie sehr diese angefragt wird. Der Nachschub ist einfach zu schlecht.
-Der Nachschub der USA, nach Einnahme eines Gebäudes von „La Baguette“ war nahezu unendlich und bestand aus Panzern, Artillerie und Infanterieeinheiten. Bedingung: Es war noch ein Funker am Leben, der diesen anfunken konnte. Für die Anfangs durch die Panzer überlegenen Deutschen war es von Beginn an direkt ein Wettlauf gegen die Zeit.
-Wenn die USA die Deutschen 88 Stellungen ausgeschaltet haben, stehen den USA zusätzlich Luftlandetruppen zur Anforderung bereit.

Fazit: Ein sehr interessantes Szenario, welches für allerlei Wendungen gesorgt hatte, da die jeweilige andere Seite nichts von den gegnerischen Siegbedingungen wusste. Für ein Demospiel war allerdings das Gelände ein Tick zu komplex und hat dadurch das Spiel durch zahlreiche Versteckspiele etwas in die Länge gezogen. Es gab zahlreiche Kämpfe auf kurze Distanz und die Spieler haben sehr schnell verstanden, dass die deutschen Panther und Tiger über Frontalkämpfe über Distanz nur schwer zu schlagen sind. Die meisten Spieler schienen zudem viel Spaß an PBG zu haben und darauf kommt es ja auch letztendlich an.

Tod dem Fehlerteufel

Noch ein kleiner (aber ärgerlicher) Fehler, welcher uns leider unterlaufen ist.
Da dieser die Miniaturgestaltung betrifft, wird dieser sofort mit einer bereinigten Fassung behoben.

Und zwar wurde bei der Farbkodierung in den Regeln für schwere Waffen „Grün“ beschrieben, im Foto wurden diese allerdings Gelb dargestellt. Gelb ist der korrekte Farbton.

Der Passus in den Regeln wurde entsprechend korrigiert und um den Aufklärer, welcher auch ein Offizier ist, entsprechend ergänzt:

„{Farbkodierung der Basen von Infanterie und Kavallerie}
Die Erfahrung hat gezeigt, dass einigen Spielern das Vertuschen von Verlusten wichtiger Modelle mit ähnlicher Ausrüstung wie Z. B. Unteroffiziere erschwert werden muss. Aus diesem Grund und
um die Identifizierung von Modellen auf dem Spielfeld einfacher zu gestalten, müssen die Ränder der Infanteriebasen (Zwei Eurocent Rand) und der Kavallerie farblich markiert sein.

Rot = kommandierende Modelle (Offizier, Veteran Unteroffizier, Unteroffizier, Aufklärer)
Gelb = schwere Waffen und Scharfschützen
Blau = Support (Funker, Pionier, Sanitäter, Sturmpionier)
Ladehelfer, Mannschaften und gewöhnliche Soldaten benötigen keine explizit geregelte Kodierung, wir nehmen meist einen Grün- oder Braunton.
Es werden hierbei Klassen und Waffen farblich kodiert. Falls es zu einer Kombination kommt, ist immer die Klasse führend.
Beispiel: Ein Sturmpionier mit einer schweren Waffe wird blau Kodiert."

Um Verwirrung bezüglich der Kompatiblität zu vermeiden haben wir auch einen Entsprechenden Passus für die Versionen eingefügt:

„{Kompatibilität}
Alle Kompendien und das Regelwerk sind innerhalb der Versionsnummer zu allen Buchstaben kompatibel. Die auf der Homepage unter DOWNLOADS erhältliche Fassung mit dem hintersten Buchstaben im Alphabet ist dabei führend.
Beispiel: V0.5A ist abwärtskompatibel zu V0.5. Dementsprechend kann ein Kompendium mit der Version V05A mit dem Regelwerk V0.5 genutzt werden, ist allerdings eine Version V0.5B erhältlich so ist diese zu nutzen und nicht die Version V0.5A.“

Entschuldigung nochmals für die Umstände von unserer Seite aus.
Die nächsten News sollten wieder erfräulicher sein.

Hängt sie! Hängt sie höher!

Na ja, ganz so dramatisch sollte es nicht sein, aber uns ist ein etwas größerer Fehler bei der Releasefassung der Armeeliste des USSR Kompendiums unterlaufen. Nicht nur, dass viel zu viele Lend Lease Fahrzeuge dort zu finden waren, nein auch viele Einheiten wie z. B. Bomber haben komplett gefehlt. Dies wurde korrigiert und die berichtigte Fassung V0.5a des entsprechenden Kompendiums kann nun heruntergeladen werden. Diese ist selbstverständlich Abwärtskompatiebel zum V0.5 Regelbuch.


Eine erfreuliche Nachricht haben wir allerdings auch. Es ist soweit! Die ersten regelkonformen Bases für PBG können erworben werden. Diese sind zwar speziell für Minis designed, welche 2 Euro Cent Münzen als Basis nutzen (PBG), können allerdings auch für andere kleinere Münzen (wie 1 Euro Cent) genutzt werden. Bei 2 Euro Cent Münzen ist noch ein minimales Spiel dazwischen, damit es auch nach dem Begrünen kein Problem mit den Spaltmaßen gibt. In den Packungen befinden sich bereits mehrere Bases und Blindstopfen. Achtet einfach auf die Inhaltsangabe. Von der Qualität konnten wir uns bereits mehrfach überzeugen. Wir hoffen, damit einigen einen Gefallen getan zu haben. uns spart es jedenfalls nun eine menge Zeit beim Basteln ;)

https://www.ausbru.ch/Point-Blank-Game

Tipp: Besorgt euch zusätzlich noch dünne Magnetfolie (gibt es bereits vorausgeschnitten in 6cm bzw. 4cm Rund und einer Stärke von 0,6mm). Und packt diese zwischen die zwei Schichten. Dann habt ihr auch eine super Transportmöglichkeit eurer magnetisierten Minis. Nutzt einfach mal Google und sucht nach z.B.: „takkis rund 60 mm“.

Ansonsten sehen wir uns an diesem Wochenende auf der Spielzug Convention in Hannover.

Bis zu den nächsten News!

Die neue Version V0.5 ist ab sofort verfügbar!



Die neue Version V0.5 ist ab sofort verfügbar!

Es ist soweit, der Tag für das neue Release ist endlich da. Wer mag kann gerne einen Blick in die Änderungsliste werfen (changelog_v05.txt). [8 KB] Wir halten dies allerdings für unnötig, denn es hat sich wirklich extrem viel getan. Ladet euch das Spiel am besten einfach neu herunter und geht die Regeln von Anfang an durch. Wir hoffen, dass euch die neue Version ebenso gefällt wie uns und natürlich ist Feedback gerne gesehen (mail@pointblankgame.com).

Google Drive:
https://drive.google.com/drive/folders/1FZ9QtoknSJdu_zv_gPat596k4WBGafRa?usp=sharing

Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/j06qav538ovo5ov/AAASlyL0WACnBRosftLyWTUca?dl=0

An dieser Stelle wollen wir nochmal daran erinnern, das die Bases unseres Partners Ausbru.ch bald verfügbar sein werden. Vsl. ab nächsten Dienstag (04.09.2018) in deren Shop.

Die gravierten Acrylmarker und Schablonen von http://www.appliedperspective.com/ brauchen leider noch etwas. Wir halten euch auf den Laufenden…

Verstärkung für unser Team!

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Alexander Fischer hat uns bereits in der Vergangenheit mehrfach mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen unterstützt. Durch die Quantität und Qualität hat er sich enorm hervorgetan. Aus diesem Grund und wurde von uns in Geiselhaft genommen. Dank des Stockholmsyndroms darf er sich mittlerweile zu unserem Team zählen. Er wird uns überwiegend auf unsere Fehler aufmerksam machen und weiter konstruktive Kritik liefern. Vielleicht finden wir auch die ein oder andere Sklavenarbeit um ihn zu beschäftigen, wer weiß….

Nur noch wenige Tage…

Diesen Freitag also am 31.08.2018 wird die neue Version V0.5 KOSTENLOS unter dem Reiter „Das Regelwerk“ auf der Homepage von PBG verfügbar sein.

Das Gesamtregelwerk wird dabei in mehrere Dateien aufgeteilt:
-Das Grundregelwerk
-Kompendien, welche Informationen für die für euch relevanten Nationen beinhalten.

Das Changelog für die neue Version ist mittlerweile so groß, dass man fast von einem neuen Spiel sprechen kann. Aber keine Angst, dem Spielprinzip sind wir treu geblieben und es ist um viele Features erweitert worden die das Spiel nochmals deutlich strategischer machen und die Nationen unterscheiden sich nun noch deutlicher voneinander.

Die Kernelemente zusammengefast sind folgende:

-Fehlerbereinigung
-Balancing
-Erweiterung der bestehenden Nationen (Deutschland, Sowjetunion, Großbritannien, USA)
-Einführung neuer Nationen (Ungarn und Rumänien)
-Einführung Kavalleriedivisionen
-Einführung Fallschirmspringerdivisionen
-…und zu guter Letzt: Verbesserung der Lesbarkeit, Entschlackung und Vereinfachung des Einstiegs.

Dabei wird es insbesondere für Neulinge deutlich einfacher in das Spiel zu finden.

Spielern, welche die erste Version zu kompliziert erschien, empfehle ich einen Blick in die neue Version zu werfen. Das Spiel ist nun bereits nahezu nur mithilfe des Flussdiagramms für Angriffe in Verbindung mit der neuen Schnellübersicht und Armeeliste Spielbar.

Wer mag, kann bereits einen Blick in die Schnellübersicht werfen:

https://image.ibb.co/nf0AJU/schnelluebersicht.png

Bis zum Freitag!

Stand der Dinge, Regelerleichterungen, usw...

Die Tage sind wird dabei, die finale Fassung mit allen Regeln zu kompilieren und zu testen. Es sieht also ganz gut aus, dass wir das geplante Veröffentlichungsdatum einhalten können. Dabei haben wir nicht nur alle geplanten Fehlerkorrekturen und Features eingebaut, das Changelog wurde noch deutlich erweitert. Insbesondere die Anzahl an neuen Fahrzeugen hat nochmals Zuwachs bekommen.

Die Quantität war allerdings nicht unser einziges Ziel bei der Erweiterung, die Regeln sollen auch einsteigerfreundlicher werden. Dazu haben wir uns zum Ziel gesetzt die Lesbarkeit der Einheitenwerte zu verbessern.
Hierfür wurde die Anordnung der Spalten etwas modifiziert und weitere Änderungen durchgeführt:

In der letzten Fassung war es so, dass unterschiedliche Munitionsarten über Kompendien separat zugekauft werden konnten. Diese sind nun direkt in den Fahrzeugkosten enthalten und den jeweiligen Einheiten, welche diese nutzen können direkt zugeordnet. Diverse Werte in der Tabelle, welche vorher fett markiert waren (was unterschiedliche Bedeutungen haben konnte wie z. B. direktes Feuer, indirektes Feuer, Kommandeuersfähigkeit, Hauptgeschütz usw.) haben diese Markierung und dementsprechend ihre Zusatzbedeutung verloren. Stattdessen gibt es zwei neue Spalten:
Waffentyp und Kommandeur (siehe Bild).
Kommandeur ist dabei relativ simpel. Diese Spalte gibt an, ob das Modell als befehlsgebendes Modell für nicht autarke Modelle agieren kann.
Waffentyp hingegen ist etwas komplexer. Hierüber erfolgt nun die Deklaration in Direkt/Indirekt als auch Hauptgeschütz oder Sekundärbewaffnung in jeweiliger Kombination. In Verbindung mit der Abgrenzung unterschiedlicher Munitionsarten in neuen Zeilen erleichtert dies die Lesbarkeit für Einsteiger ungemein. Auch der Dreibein-Exploit aus der letzten Version wird hierdurch abgefangen.

Auf die Eigenschaftenspalten sind wir ja bereits in älteren News eingegangen frischen dies aber nochmals aufgrund der Wichtigkeit auf.
Einige Einheiten, Divisionen, Waffen und Modelle unterliegen besonderen Schlüsselwörtern, welche ihnen einzigartige Eigenschaften verleihen.
Dies sind Fähigkeiten, Boni und auch Nachteile die ihnen durch besondere Ausrüstungsgegenstände, ihren Ruf, verbauten Materialien oder sonstigen Eigenarten verliehen werden.
Diese Eigenschaften werden mit Schlüsselwörtern in dieser Zeile angegeben. Dadurch wird das Spiel etwas komplexer aber diese Eigenschaften verleihen hierdurch jeder einzelnen Einheit ihren besonderen Charme und die Spieltiefe als auch Taktikmöglichkeiten wachsen hierdurch nochmals deutlich an.

Die neue Fassung beinhaltet noch weitere solch tief greifende Änderungen. Das erste Release war dabei eine frühe Betafassung und ein Versuchsballon um Erfahrungen zu sammeln und alles zu Verbessern was noch nicht so rund läuft.
Wir versuchen bei zukünftigen Updates solche umfangreichen Änderungen zu vermeiden und sind guter Dinge, dass wir mit dem Update genug angepasst haben, um nun solch eine stabile Plattform zu bieten. Die neue Version sollte auch die letzte sein, welche Änderungen an Modellbasen etc. erfordert (Farbkodierung von Infanterie/Kavalleriebasen). Unser Ziel ist es Spielern Stabilität zu bieten und dass einmal gebaute Modelle nicht mehr angepasst werden müssen.

Wir hoffen natürlich, dass euch die Änderungen ebenso zusagen wie uns. Das Einarbeiten von Neulingen in PBG fällt jedenfalls mit der neuen Version deutlich leichter.

Zusätzlich haben wir nun den einen Plan erhalten, wo sich unser Tisch beim Spielzug in Hannover befinden wird. Direkt neben der Toilette (Siehe Bild). Nun ja, zumindest schauen so einige zwangsläufig bei uns vorbei ;P

Dies war es auch schon für diese Woche. Wir lesen uns in der nächsten…

Plastik, Wurstexplosionen und andere Dinge

unser Partner Applied Perspective hat uns ein kleines Päckchen mit den Markern und Schablonen aus deren Fertigung zukommen lassen und ich konnte mich selbst von der Qualität überzeugen. Nicht nur das diese stabil sind, sie sehen auch noch gut aus! Aber überzeugt euch selbst anhand der Bilder.

Im Rahmen dessen gibt es auch ein Gewinnspiel, welches von Applied Perspective gesponsert wird:
Wir werden auf der Spielzug 2018 in Hannover einen Demotisch stellen.
Der erste Interessierte der nach offiziellen Veranstaltungsbeginn an unserem Demotisch an einen der PBG Mitglieder vor Ort den Satz „Wurstexplosionen in der Mikrowelle sind ein spektakuläres Schauspiel.“ richtet, bekommt einen kompletten Satz Schablonen und Marker geschenkt!
In dem riesen Paket sind bis zu 10 Marker pro Typ dabei. Der Rechtsweg ist, wie bei jedem Gewinnspiel von uns, ausgeschlossen und der Gewinner stimmt zu mindestens ein Bild mit uns zu machen und selbiges hier mit seinem Namen auf der Seite und social Medias zu veröffentlichen.

Für alle die es nicht zu uns auf den Stand schaffen, sicherlich gibt es noch das ein oder andere Gewinnspiel, bei dem man nicht gezwungen ist uns vor Ort zu bel…… äh besuchen. Veranstalter und Organisatoren der Spielzug sind von dem Gewinnspiel ausgeschlossen (Sorry).
Diese optionalen Spielsteine werden übrigens demnächst im Handel verfügbar sein.

Ach ja … und ehe es vergessen wird…. noch eine Kleinigkeit:
Das Veröffentlichungsdatum von Point Blank Game V0.5 Beta lautet 31.08.2018.

Bis zu den nächsten News.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Neues Material in Sicht…

Es sieht gut aus, die neue Version sollte diesen Monat anrollen und wir sind in der letzten Bearbeitungsphase angekommen. Den genauen Veröffentlichungstermin wird es vsl. nächste Woche geben. Dementsprechend wollen wir euch die Änderungsliste nicht vorenthalten. Die neue Version hat es wirklich in sich!

Neue Fahrzeuge/Geschütze:
Deutschland:
Flammpanzer B2 740(f)
Sturmpanzer IV (Sd.Kfz. 166) Brummbär
SdKfz 2 (Kettenkrad)
Steyr RSO/2 PaK 40
Steyr RSO/3 Raupen-Schlepper Ostfront
Zündapp KS 750 Gespann / BMW R 75 Gespann
Volkswagen (Porsche) Type 82 Kübelwagen
Volkswagen (Porsche) Type 166 Schwimmwagen
schwerer Wurfrahmen 40 Stuka zu Fuß
schweres Wurfgerät 41
Tatra-111
Panzerkampfwagen VIII, Porsche Typ 205, V2, Maus (Prototypenliste)
Große Kettenkraftrad HK 102 (Prototypenliste)

Sowjetunion:
ZiS-30
T-35 M1939
T-28 M1938
85-mm-Flugabwehrkanone M1939 (52-K)
76 mm regimental gun M1943
Stalinez 65
Woroschilowez
STZ-5 + (BM-13-16)
SU-1-12
T-37 Model 1934
T-38 Model 1937
T-40 Model 1941
T-24 (Prototypenliste)

USA:
M1A2 Light
M2A4
Harley-Davidson WLA
M3 / M3A1 Medium
Willys MB
Willys MB (special armored version with 50. Cal)
105mm Howitzer M3
M20 Armored Utility Car
LVT-(A)4
LVT-4
LVT-3
LVT-(A)2
LVT-2
LVT-(A)1
LVT-1
M6 Gun Motor Carriage
M51
37mm M1A2 AA Gun
90mm A1A1
M17 MGMC
M15 MGMC
M14 MGMC
M13 MGMC
M19 GMC
DUKW Amphibious Truck
M29C Amphibious Tractor
Dodge WC-51
Dodge WC-53
Dodge WC62
MACK NO 6x6
M4 High-Speed Tractor
M35 Prime Mover
M33 Prime Mover
M25 Tank Transporter
M5 Halftrack
M9A1 MGMC
75mm M3A3 Field Howitzer
4.5in M1 Field gun
M40 Gun Motor Carriage
T19 Howitzer
T30 Howitzer
M4 MMC
M32 Tank Recovery Vehicle

United Kingdom:
Churchill Crocodile
AEC-Matador
CMP Quad Tractor (FAT)
Cruiser Tank Mk. I
Cruiser Tank Mk. II
Cruiser Tank Mk. III
Cruiser Tank Mk. IV (A13) Mk. II
Crusader (Mk. II)
Cromwell Mk. III
Matilda (Mk.I)
Valentine Mk. I
Valentine Mk. II
Valentine Mk. VIII
Valentine Mk. X
Churchill NA75
Deacon Mk.I
BL 9.2in Mk. II Howitzer
BL 7.2in Mk. I
Rolls Royce 1924 Pattern
Guy Mk. I
Morris Light Mk. I
Covenanter
Valentine Mk. XI

neue Regeln:
-Einführung: Rumänische Armee
-Einführung: Ungarische Armee (bisher Infanteriegruppen, Infanteriewaffen, Fahrzeuge, -Einführung: Kavallerie
-Einführung: Multiturmfahrzeuge
-Einführung: {Besonderer Eigenschaften} für Einheiten, Divisionen, Waffen und Modellen
-Hinzugefügt: Infanterieklasse: Veteranen Unteroffizier (entspricht dem Offizier aus der letzten Version, ermöglicht eine größere Infanterie Differenzierung)
-Hinzugefügt: Ausrüstung: Bajonett {Infanterie / Kavallerie:}
-Hinzugefügt: Ausrüstung: kugelsichere Westen {Infanterie / Kavallerie:}
-Hinzugefügt: Kompendium Sowjetunion: Panzerabwehr Hund
-Hinzugefügt: Kompendium Deutschland: SdKfz 303 Goliath V
-Hinzugefügt: Gelände: seichtes Wasser {Geländemodifikatoren:}
-Hinzugefügt: {Gebäude} Sonderregel für Infanterie von Ausheben mit Sprengwurfwaffen durch Öffnungen wie z.B. Fenster.
-Hinzugefügt: {Statuseffekte} neuer Statuseffekt: Geschütz beschädigt
-Hinzugefügt: neue Infanteriegruppen für Deutschland, USA und United Kingdom
-Hinzugefügt: 15(!) neue Divisionen für Deutschland, USA und United Kingdom sowie einige neue einzigartige Einheiten in deren Divisionsbeschreibung.
-Hinzugefügt: Optionaler Regelsatz {Tiefer Schnee}
-Hinzugefügt: Optionaler Regelsatz {Skier für Infanterie}
-Hinzugefügt: Schablonen für eingebrochenes Eis für den optionalen Regelsatz {Extremer Winter}
-Hinzugefügt: Optionaler Regelsatz {Brandmunition für Artillerie}
-Hinzugefügt: Optionaler Regelsatz {Rasputiza und Sumpfgebiete}
-Hinzugefügt: Optionaler Regelsatz {starke Strömung}
-Hinzugefügt: Auflistung der erlaubten Lend Lease Fahrzeuge in den jeweiligen Armeelisten

Regeltextänderungen und Korrekturen:
-Änderung: Dimensionen der Schablonen Wirkungsbereich und Raketenschablone wurden etwas angeglichen
-Änderung: nahezu alle Kosten in den Armeelisten wurden etwas angeglichen
-Änderung: {Aufprotzen/Abprotzen}: Klärung wie mit aufgeprotzten Modellen in der Initiativtabelle zu verfahren ist.
-Änderung: {Lastensegler} unterliegen nun dem Regelabschnitt: {Aufprotzen/Abprotzen}
-Änderung: {unterbesetzte Geschütze} wurde in {unterbesetzte Einheiten} umbenannt und Verhalten von unterbesetzten Fahrzeugen wurde hinzugefügt
-Änderung: Unzählige kleinere Formulierungen wurden geändert um das Regelwerk lesbarer zu machen sowie Schreibfehler ausgebessert.
-Änderung: {Nahkampfangriff} Waffenwerte werden nun nicht mehr halbiert, sondern auf 1 reduziert.
-Änderung: {Panik} Die Auswirkungen auf Fahrzeuge und Geschütze wurden leicht geändert. Bereits in Panik geratene Crewmitglieder können nun dazu gezwungen werden ihr Fahrzeug aufzugeben.
-Änderung: {Kleines Ziel} Anmerkungstext angepasst
-Änderung: {Sekundärbewaffnung} wurde in {Bewaffnung} umbenannt und die Regeln entsprechend der neuen Multiturmeinheiten angepasst.
-Änderung: {Schadensermittlung} Abweichende Geschosse können nun Rohrkrepierer werden.
-Änderung: {Kritische Treffer} Tabelleneinträge geändert
-Änderung: {Infanterie und Kavallerie} Anpassung der Regeln für Kavallerie
-Änderung: {Aktion: Bewegung} Vollkettenfahrzeugen wird nun eine (B) von 5 pro kumulierter 90° Drehung abgezogen.
-Änderung: {Extremer Winter} Dieser Optionale Regelsatz wurde um Regeln für gefrorene Wasserflächen erweitert
-Änderung: Mörser: Waren etwas zu effektiv gegen gepanzerte Ziele und haben Stellenweise die Artillerie deklassiert und dies wurde entschärft. Offenen und leicht gepanzerten Fahrzeugen werden diese allerdings immer noch gefährlich.
-Korrektur: {Schablonenmarker} Zwei Mal wurde von (P) geschrieben, dabei war der (D) der Waffe gemeint.
-Korrektur: {Schadensermittlung}{Sonderfall} Es wurde von (P) geschrieben, dabei war der (D) der Waffe gemeint.
-Korrektur: Falsche Panzerungswerte für offene stationäre Geschütze wurden angeglichen (Ja es ist tatsächlich möglich diese mit Volltreffern von Handgranaten zu beschädigen oder gar zu zerstören.)
-Korrektur: Einige Reparaturfahrzeuge haben drastisch die Armeeinitiative erhöht, dies wurde behoben
-Klarstellung: {unterbesetzte Geschütze} Geschütze mit Antriebsart "keine" wie z.B. Mörser können von ihrer Crew bewegt werden.
-Klarstellung: {Führungslos} Auswirkung auf Fahrzeuge/Geschütze, sollte das kommandiere Modell verloren gehen.
-Klarstellung: {Verwundung heilen} Wie ist bei Wiederbeleben und mit ausgeschalteten Einheiten zu verfahren.
-Klarstellung: {Aktion: Angriff}{Modifikatoren für den Angriff} Sichtbarkeit und Deckung addieren sich.
-Klarstellung: {Befehlsreichweite} Untergebene Modelle dürfen die Befehlsreichweite nicht bewusst verlassen.
-Klarstellung: Regelanwendung von Deckung, Sichtbarkeit und Bewegung bei Geländestücken. Beispiel in {Aktion: Angriff} hinzugefügt.
-Klarstellung: Kompendium USA: {Exzellente Kommunikation} Zugeordnete Artilleriebeobachtungstrupps belegen keinen Veteranenplatz mehr.
-Klarstellung: Alexander F. ein Spieler aus der Community hat netterweise ein Flowchart kreiert und uns zur Verfügung gestellt. Mit dessen Hilfe können Neulinge Schadensermittlungen sehr schnell erlernen.
-Klarstellung: {Fallschirmspringertransport} Fallschirmspringer gelten als verloren wenn diese auf anderen Terrain als freier ebener/befestigter Fläche landen.

Ein paar News abseits des Spieles:

Bereits vor ein paar Wochen haben wir bereits auf ein interessantes Kickstarterprojekt hingewiesen. Es handelt sich hierbei um STL Dateien mit deren Hilfe man auf 3D Druckern (z.B. der Hochschule oder Workshops um die Ecke) 1:72 Modelle ausgeben kann. Günstiger kommt man glaube ich aktuell nicht an qualitativ so hochwertige Modelle von Gebäuden und Missionszielen. Warum ich diese Kickstarter erneut erwähne? Mittlerweile haben diese ihr jeweiliges Portfolio um einige Stretchgoals (gratis Zusatzinhalte wenn man diese Kickstarter entsprechend unterstützt) erweitert, wodurch diese noch deutlich interessanter werden. Das Schöne daran ist, beide Kampagnen sind bereits voll durch finanziert wodurch das Risiko bei nahezu 0% liegt und die Modelle sind kompatibel mit PBG. Als Spieler kann ich nur empfehlen zuzuschlagen bevor die Kampagne beendet ist und nein, wir erhalten nichts für diese „Werbung“. Es ist nur ein Tipp von Spielern für Spieler.

Kickstarter Nr. 1:
https://www.kickstarter.com/projects/3d-print-terrain/ww2-printable-terrain-for-tabletop-and-modeling

Kickstarter Nr. 2:
https://www.kickstarter.com/projects/wowbuildings/the-battle-for-berlin-3d-printing-terrain-stl-file

Ein weiterer Tipp:
Perlenträume & Mehr versucht auf den 1:72 Modellbaukit-Markt Fuß zu fassen.
Hier bekommt ihr aktuell Modellbausätze von Attack seeeehr günstig (Diese sind zudem mit unserer Fahrzeugliste abgestimmt):
https://shop.schleifen-und-deko-shop.de/Point-Blank-Game

Basen & Marker!

Hallo zu einer neuen Woche.

heute gibt es wieder viel zu sehen. Und zwar mehr Zubehör für PBG!

Bevor es einen Aufschrei gibt:
Unsere Philosophie ist nach wie vor, dass ihr mit dem Herunterladen des kostenlosen Regelwerks nahezu alles habt um mit PBG loslegen zu können und PBG euch so ziemlich den günstigsten möglichen Einstieg in die Tabletopwelt bietet. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn dieses Projekt ist NICHT dazu da um Gewinn zu erwirtschaften. Es ist von Spielern für Spieler entwickelt.
Zubehör welches wir euch vorstellen ist rein optional und bietet euch niemals einen regeltechnischen Vorteil. So etwas wie bevorzugen von Spielern die Geld für zusätzliche Tools ausgeben wird es in PBG niemals geben. Wir verdienen auch keinen Cent am Verkauf von optionalen Tools für PBG. Wir entwickeln diese immer im Zusammenarbeit mit unseren Partnern um euch mehr Abwechslung und auch etwas besonders zum sammeln zu bieten. Zugegeben, wir lieben so etwas auch und es hebt PBG von anderen kostenlosen Spielen etwas ab. Außerdem ist es unglaublich praktisch und sieht cool aus ;) Ihr werdet gleich selber sehen was ich meine.

Infanteriegruppen- und Geschützbasen:
Unser neuer Partner Ausbruch hat in Zusammenarbeit mit uns optimal gelaserte Basen für Infanterie und Geschütze für unser Spiel entwickelt und wird diese in bald anbieten (vsl. mit Release des neuen Updates). Ich habe mir bereits ein paar von diesen Basen angesehen und konnte mich persönlich von der Qualität überzeugen. Die von uns genutzten 2 Eurocent passen optimal in die vorgelaserten Vertiefungen und haben noch genug Spiel, dass wenn ihr diese begrünt habt immer noch problemlos nutzbar sind. Dazu sind diese Basen noch sehr dünn (bei guter Stabilität) wodurch diese auch optisch auf dem Spielfeld eine gute Figur machen.

Die größeren Basen im Hintergrund sind eine reine praktische Lösung und sind natürlich keine Trefferzone der Gruppe. Diese dienen dazu große Infanteriegruppen schnell über das Spielfeld zu positionieren. Im Regal bieten diese auch eine ansehnliche Displayplattform für eure Gruppe und wenn ihr diese magnetisiert, habt ihr eine optimale Transportmöglichkeit und müsst eure Minis nicht jedes Mal neu zusammensuchen.

Die abgebildeten Basen sind noch nicht die final erhältlichen Basen. Bei den 6cm Rundbasen als Beispiel werden noch Versionen mit vier Slots erstellt werden, wodurch man auch kleine Geschütze und anderes (Goliaths und Sprenghunde…was Hunde???...ja ja später mehr dazu) sehr gut positionieren kann.

Meine Meinung kurz Zusammengefasst:
Ihr spielt PBG? Dann holt euch genug von diesen Basen für eure Armee. Ihr werdet dieses einfache Hilfsmittel lieben lernen.

Dies ist noch nicht alles…

Weitere Acrylmarker:
Bereits in vergangenen News haben wir angekündigt, dass es von Applied Perspective einen Satz Marker und Schablonen für unser Spiel geben wird. Ich habe ein paar Bilder dazu enthalten (Maßstab nicht korrekt verkleinert).

Diese Marker und Schablonen sehen einfach unglaublich cool aus und machen auf dem Schlachtfeld was her. In Zusammenarbeit mit uns wurde sichergestellt, dass die Abmessungen 100% denen im Regelheft entsprechen. Achtung: Die des neuen bald erscheinenden Updates, da wurde einiges korrigiert.
Diese Marker werden auch für zukünftige PBG Versionen kompatibel sein und sind dadurch für Langzeit-PBG-Spieler nahezu ein Muss. Prototypen hiervon sind wohl gerade per Post auf dem Weg zu mir, ich werde diese dann mit Minis abfotografieren, damit ihr einen besseren Eindruck erhält. Zudem werden die auf der Convention Spielzug 2018 in Hannover zu sehen sein. Wie die Bases werden diese wohl grob mit dem neuen Release verfügbar sein. Früher ist nicht nötig, da die Schablonen wie bereits geschrieben auf die neue Version des Regelwerks ausgelegt sind.

Diese Marker und Schablonen sehen einfach unglaublich cool aus und machen auf dem Schlachtfeld was her. In Zusammenarbeit mit uns wurde sichergestellt, dass die Abmessungen 100% denen im Regelheft entsprechen. Achtung: Die des neuen bald erscheinenden Updates, da wurde einiges korrigiert.
Diese Marker werden auch für zukünftige PBG Versionen kompatibel sein und sind dadurch für Langzeit-PBG-Spieler nahezu ein Muss. Prototypen hiervon sind wohl gerade per Post auf dem Weg zu mir, ich werde diese dann mit Minis abfotografieren, damit ihr einen besseren Eindruck erhält. Zudem werden die auf der Convention Spielzug 2018 in Hannover zu sehen sein. Wie die Bases werden diese wohl grob mit dem neuen Release verfügbar sein. Früher ist nicht nötig, da die Schablonen wie bereits geschrieben auf die neue Version des Regelwerks ausgelegt sind.

Wuff, Wuff, Kabooooom!
Tierschützer aufgepasst: Beim Testen dieser neuen Regeln sind keine echten Lebewesen zu Schaden gekommen. Nun ja, abgesehen von dem Gemüt eines bestimmten Testspielers…
Panzerabwehrhunde haben den weg in PBG gefunden. Sowjetische Spieler haben nun die Möglichkeit mit diesen sehr kleinen und flinken „Kameraden“ Jagd auf gegnerische Panzer zu machen. Zumindest theoretisch, wir hoffen doch sehr, dass diese nicht die eigenen Panzer lieber mögen oder?

Mehr Infos hierrüber findet ihr hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerabwehrhund

Releasetermin?
Jetzt schreiben wir ständig was alles in der neuen Version verfügbar sein wird aber nennen niemals das wann…
Wir sind schon ein echtes Dreckspack.
Wann genau können wir euch leider nicht sagen, da sich die neue Version schlicht und einfach noch in der Entwicklung befindet. Wir hoffen allerdings diese bei der Convention Spielzug in Hannover präsentieren zu können, dementsprechend ist die grobe Mitte bis Ende des Monats August sehr wahrscheinlich mit heißen Wochen gepflastert. Damit meine ich nicht nur das Wetter.

Das war es auch schon mit den wöchentlichen News. Bis nächste Woche!

Frankreich 1944

Ein neuer Demotisch (180cm X 120cm) im Maßsstab 1:72 ist in der Entstehung.
Das nächste Update steht bereits an der Türschwelle und liefert unter anderem sehr viele Fallschirmspringerdivisionen und allerlei Gerät, welches in Nordfrankreich eingesetzt wurde.
Was liegt also näher als einen neuen Spieltisch mit entsprechenden Setting zu erstellen?

Dies ist das Layout des neuen Demotisches, welchen ihr auf der ein oder anderen Convention sehen werdet.
Er bietet unglaublich viele Möglichkeiten Hinterhalte zu legen.

David gegen Goliath

Willkommen zur neuen Woche und folglich zu einem neuen Newseintrag.

PBG wird es euch mit der neuen Version ermöglichen, den Kampf "David gegen Goliath" nachzuspielen. Nun ja, zumindest in einer modernen Fassung ..und wenn ihr eine gegnerische Miniatur David nennt, Explosionen liebt und du einer dubiosen Miniatur mit einer Schleuder keine Chance geben wollt. Ruhe in fetzen David!

Der Goliath hält Einzug in PBG als Version Sd.Kfz. 303. Deutsche Sturmpioniergruppen können damit den ein oder anderen Gegner zumindest ärgern oder taktisch in Schach halten, denn er ist zwar langsam aber auf Grund seiner Größe auch unglaublich schwer zu treffen und hat zudem ein recht explosives Temperament.

Wir von PBG sind uns sicher, das Fahrzeug ist eine Bereicherung für das Spiel und wird sicherlich auch für den einen oder anderen Kracher sorgen. Für alle die den Goliath nicht kennen, dies ist eine Art ferngesteuerte Sprengladung.

Als zweiten Punkt möchten wir ein wirklich nützliches Tool für PBG vorstellen:
Alexander F. ein Spieler aus der Community hat netterweise ein Flowchart kreiert und uns zur Verfügung gestellt. Mit dessen Hilfe können Neulinge Schadensermittlungen sehr schnell erlernen. Nicht erschrecken, es erschlägt einen erst einmal und sieht unglaublich kompliziert aus ist aber sehr schnell zu verstehen und binnen weniger Minuten zu verinnerlichen. Sprich: sehr viel simpler als es aussieht. Es schadet nicht einen Blick hineinzuwerfen und ihm eine Chance zu geben:

FLOWCHART by Alexander F.

Bis nächste Woche… …nicht mehr lange ;)

Pappe & Acryl

Willkommen zu einem weiteren Newsposting.

Einige haben ja bereits mitbekommen, dass die kommende Version doch einige tiefgreifendere Änderungen hat als „nur“ ein paar neue Einheiten. Dies trifft auch auf die Statuseffekte zu.

Ein neuer Statuseffekt wird von diesem Marker repräsentiert:

Gechütz beschädigt

Damit ist es nun für Spieler auf dem Spielfeld direkt ersichtlich, wenn Waffensysteme an Fahrzeugen oder Geschützen ausgefallen sind. Gibt es nicht? Gibt es doch! Wie gesagt, die Regeln werden etwas ausgeweitet und komplexer, nicht nur das nun Geschütze ausfallen können ohne zerstört zu werden auch weitere Möglichkeiten finden Einzug in das Spiel. Z.B. ist es nun möglich, dass unter besonderen Umständen die Crew eines Fahrzeugs ausgeschaltet wird, obwohl es keinen Panzerungsdurchschlag gab. Z.B. durch sich in der Hülle abgelöste Panzerungssplitter.

Damit nicht genug…
Neue Marker sind ja schön und gut, aber wer mag den nur mit ausgedruckten Markern und Schablonen spielen? Aktuell entwickelt unser Partner APPLIED PERSPECTIVE optionale gravierte Schablonen und Marker aus Acryl.
Dieser Hersteller hat bereits einen guten Ruf in der Tabletopszene und produziert wirklich hochwertige Produkte.

Von dem was ich gesehen habe, werten diese das Spielfeld optisch extrem auf. Für die sparsamen unter uns: Keine Angst, diese sind wirklich rein optional und ausschließlich eine optische Dreingabe für die Vielspieler und Sammler.
Wenn alles gut geht sollte ein Set relativ zeitgleich mit der neuen Version verfügbar sein.

Hier schon mal ein Vorgeschmack. Dies ist ein Prototyp der Wendeschablone für Flugzeuge:

Wendeschablone

Karl Ranseier ist tot!

Karl Ranseier ist tot!

Beim Versuch seine Armeen im "Point Blank Game" persönlich anzuführen ist er leider verstorben. Seine eigenen Leute hielten es für besser dies schnell selber zu erledigen, da er lieber ein Kommandeur war der die Taktik "Ich möchte, dass ihr alle den Feind rücksichtslos entgegen stürmt." favorisierte anstatt die "Ich schlage vor, wir bauen ein großes Holzpferd und schleichen uns durch hintere Tor in die Stadt, während unsere Gegner das Ding umringen und darauf warten, dass wir hinausklettern." Taktik.

Tja, die Truppen waren wohl der Ansicht, dass die letztere ein längeres Leben verspricht....für alle Beteiligten...damit war er der erfolgloseste PBG-Kommandeur aller Zeiten.

Interessante Tools

Diesmal eine News die nicht direkt PBG betrifft, welche aber für Spieler von unserem System interessant sein dürfte:

Es läuft mal wieder eine Kickstarter-Kampagne deren Produkte man mit PBG sehr gut kombinieren kann.

Von diesem Hersteller wird von uns bereits das Normandie- und Russland-Set verwendet und wir sind zufrieden.

Falls dieses Set hier ähnlich hochwertig wird, wenn die STL Dateien fertig sind, dann sollte es durch die Strechgoals wieder ein Knallerpaket werden.

Zudem bietet der Hersteller Kombosets mit früheren Kickstartersets zu etwas reduzierten Preisen an.
Wer Gelände bastelt und einen 3D Drucker hat bzw. sich einen zulegen will, dem empfehle ich dringendst darüber nachzudenken dies entsprechend zu backen! Ihr werdet der Gelegenheit ansonsten höchstwahrscheinlich nachweinen....

Kampagne

Dies ist keine Werbung, sondern eine echte Empfehlung von Spielern für Spieler.

Multiturmfahrzeuge und zusätzliche Eigenschaften:

Willkommen zu den wöchentlichen News.

Diesmal gibt es einen echten Leckerbissen bezüglich des Regelwerkupdates...
Dank Martin (ein externer Helfer) konnte das Skript zur automatisierten Erstellung und Berechnung unserer Fahrzeuglisten so angepasst werden, dass mit dem neuen Update Fahrzeuge mit mehreren Türmen/Geschützen genauso möglich sind, wie selbigen besondere Eigenschaften zu verpassen.

Wie das Ganze funktioniert sieht man an unserem Arbeitsbeispiel des T-35.

T35 Multiturm Beispiel

In der ersten Zeile werden die Grundlegenden Attribute aufgelistet (bei nur einem Hauptgeschützt auch wie gehabt selbiges), gefolgt von weiteren Zeilen mit der Zusätzlichen Hauptbewaffnung und den Eigenschaften/Sonderregeln für dieses Fahrzeug oder Waffe.

Wie tiefgreifend die Auswirkungen dieser Änderung sein wird, brauche ich glaube ich gar nicht erst zu erwähnen.... dennoch hier ein paar Beispiele was nun möglich ist und Einzug in das neue Update halten wird:

-Panthermodelle mit Schussfalle
-T-35
-Churchill Crocodile
und… und… und…

Ich schätze, dass alleine dieses Feature das Regelwerkupdate bereits erwähnenswert macht, vom restlichen Inhalt ganz zu schweigen.
Ich hoffe, dass euch diese News genauso erfreut wie mich.

Bis nächste Woche zu den nächsten News.

Schienen, geistige Ergüsse, eine unendliche...

Schienen:
Astrid (DasTri auf Kickstarter) war so freundlich uns einige Dateien für 3D Drucke von dem Projekt kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dadurch können wir einen unserer neuen geplanten Demotische mit historisch korrekten Schienen etwas aufwerten. Vielen Dank Astrid!

Geistige Ergüsse:
In Einem Blog wurde ein kleines Interview mit einem unserer Entwickler gepostet. Solltet Ihr Interesse daran entwickelt haben, welche geistige Ergüsse so mancher bei uns im Team ablässt, so könnt Ihr das Ergebnis dort begutachten.

Eine unendliche Geschichte:
Wir sind nach wie vor auf der Suche nach willigen Opf… äh freiwilligen Mitarbeitern für unser Projekt. Im Wesentlichen wird alles Mögliche gesucht, von Newspostern über Szenarioentwicklern bis hin zu Testern. Seid Ihr gewillt Zeit in solch ein Projekt zu investieren und dazu noch motiviert, schreibt uns einfach an (mail@pointblankgame.com), wir finden schon eine Aufgabe wie ihr uns Unterstützen könnt ��. Besonders Übersetzer (in jede beliebige Sprache) werden wir üblich gesucht. Schreibt euch nicht ab – lern Mitentwickeln und Spieler quälen!

Weitere Divisionen + Heldeneinheit:
Ansonsten haben wir bereits in den letzten Newspostings einige neue spielbare Divisionen in der kommenden Erweiterung vorgestellt. Da dürfen doch die deutschen Divisionen nicht fehlen!

Kampfgruppe Walther
Diese Kampfgruppe unter dem Kommando von Oberst Erich Walther stellte sich den britischen Kräften in der Anfangsphase von Operation „Garden“ entgegen. Ihre Kerneinheit war das Fallschirm-Regiment „Hoffmann“, eine Ausbildungseinheit, die vor allem aus neuen Rekruten ohne Kampferfahrung bestand.
Unterstützt von XX-Panzerjägern und Flakeinheiten versuchten sie, den Vorstoß des XXX-Korps zu verlangsamen. Vor allem kleine Panzerabwehrtrupps mit Panzerfäusten, von den Briten „Bazooka Boys“ genannt, erwiesen sich hier als sehr effektiv. Oft warteten sie unerkannt in Stellungen neben der Straße, um dann überraschend ihre Panzerfäuste auf die vorbeifahrenden Sherman-Panzer abzufeuern.

Kampfgruppe Chill
Diese Kampfgruppe verteidigte die westliche Flanke gegen den ersten britischen Angriff. Sie bestand vor allem aus Überresten der in der Normandie vernichteten 89. Infanterie-Division und der neu aufgestellten 59. Infanterie-Division.
Am 24. September griff die Kampfgruppe, unterstützt von Jagdpanthern der 559. Schweren Panzerjägerabteilung, die amerikanische 101. Airborne-Division an. Es gelang ihnen, „Hell’s Highway“ zu durchtrennen und den Nachschub Richtung Arnheim für mehrere entscheidende Stunden aufzuhalten.

Panzer-Brigade 107
Eigentlich für den Einsatz an der Ostfront konzipiert, kam diese aus den Resten der 25. Panzergrenadier-Division erstellte Brigade zunächst in Holland zum Einsatz. Sie griff die Landeplätze der 101. Airborne Division an, unter anderem bei Son. Mehrmals gelang es ihr, Route 69 kurzzeitig zu kappen.

Korps Feldt
Diese hastig zusammengewürfelte Kampfgruppe bestand vor allem aus der Division zbV. 406. Unter ihrem Kommando standen unter anderem ein Pionier-Bataillon, 2 Bataillone aus einer Unteroffiziersschule des Wehrkreis IV, Landesschützen-Einheiten, bestehend aus Veteranen des 1. Weltkriegs, sowie improvisierte österreichische Luftwaffe-Einheiten. Die einzige Panzerunterstützung kam von den wenigen Spähfahrzeugen und Flakwagen der Kampfgruppe Fürstenberg.
Ihre große zahlenmäßige Überlegenheit ausspielend, überrannte die Einheit am Morgen des 18. Septembers einige Landezonen der 82. Airborne Division, doch wurde im Anschluss durch einen Gegenangriff zurückgeworfen, wobei der Kommandeur in seine Truppen in einigen Fällen nur mit gezogener Pistole von der Flucht abhalten konnte.
Gegen Abend wurde das Korps dann von zwei Fallschirmjägerdivisionen verstärkt, die jedoch durch die Kämpfe in der Normandie auf Bataillonsgröße geschrumpft waren.

Kampfgruppe Euling
Diese Kampfgruppe bestand aus 2 Panzergrenadier-Kompanien und einer schweren Kompanie des 10. XX Panzerdivision „Frundsberg“. Sie verteidigten die Nimwegen Brücken gegen die 82. US Airborne Division und die britische Guards Amored Division.
Den Hunner Park vor der Straßenbrücke hatten sie, unterstützt von 20mm und 88mm Flak der Luftwaffe, in eine wahre Festung verwandelt, wobei sie neben Schützengräben auch die mittelalterlichen Mauern der örtlichen Festung in ihre Verteidigungsanlagen einbanden. Sie verfügten ebenfalls über 4 5cm Pak 38, aber keine Panzerunterstützung.
Zwar gelang es, die Brücke einige Zeit zu halten, doch ein tollkühner Überraschungsangriff der Amerikaner über die Waal brachte die Stellung schließlich zu Fall.

Kampfgruppe Brinkmann
Die 10. XX Panzerdivision „Frundsberg“ war mit der Zerstörung der britischen Fallschirmjäger in Arnheim beauftragt. Zunächst scheiterten die Angriffe gegen die eingegrabenen Feinde, doch als mehr und mehr Panzer und Artillerie zur Verfügung standen, gelang es, den Brückenkopf nach und nach zu schrumpfen.
Am 19. September kam schließlich die Kampfgruppe Hummel an, die mit 14 Tiger I ausgestattet war. Diese Panzer hatte man jedoch hastig aus Reparaturanlagen zusammengekratzt, weshalb sie dazu neigten, ständig liegenzubleiben. Deshalb waren zunächst nur 2 Tiger im Einsatz, doch nach und nach wurden auch die anderen wieder fahrtüchtig gemacht. Schließlich waren John Frost und seine Männer an der Brücke gezwungen, sich zu ergeben.

Kampfgruppe von Tettau
Diese Einheit wurde aus Elementen von XX, Luftwaffe, Kriegsmarine und Heer zusammengewürfelt. Die meisten dieser Truppen waren von schlechter Qualität und nicht für den Dienst an der Front geeignet, doch die XX und Luftwaffe Truppen der Unteroffiziersschulen Arnheim und Hermann Göring bestanden aus Veteranen.
Unterstützt von Flammenwerferpanzern griffen sie die britischen Fallschirmjäger in Oosterbeek an und schmolzen ihren Brückenkopf immer weiter zusammen.

Kampfgruppe Spindler
Die Reste der 9. XX Panzerdivision „Hohenstaufen“ waren eine der ersten Einheiten, die auf die Operation Market Garden reagierten. Zuerst blockierten sie die britischen Versuche, die Arnheim Brücke zu erreichen, dann drangen sie langsam in den Oosterbeek Brückenkopf vor, unterstützt von StuGs und sogar Königstigern

Diese Division führ auch eine neue Heldeneinheit ins Feld:
Hauptsturmführer Viktor Gräbner
Dieser Offizier führte die nach ihm benannte Kampfgruppe, die aus mehreren leichten Fahrzeugen verschiedener Bauarten, die die Normandie überlebt hatten, bestand. Er selbst fuhr einen erbeuteten britischen Humber Spähwagen. Am 18. September versuchte er die Arnheim Brücke in einem Überraschungsangriff zu überqueren, seine Kampfgruppe wurde jedoch von Frost’s Fallschirmjägern zusammengeschossen, wobei auch Gräbner selbst ums Leben kam.

Wenn man sich die ganzen Divisionen welche heute und in den letzten Newspostings veröffentlicht wurde anschaut, kann man bereits erkennen welche neue Szenarien möglich sind.

Bis nächste Woche…. Euer PBG-Team!

Weitere News folgen!
Alphatests sind für das 2. Quartal 2018 geplant.

Ältere Newseinträge